html + css

September 25, 2009 on 12:52 pm | In allgemeines, art, programmieren | 1 Comment

smashing

bin heute quasi ins “smashingmagazine” gefallen. gleich 3 sehr interessante und vor allem für design und informatik nerds sehr lesenswerte artikel.

Nabaztag

thinking about wanting this thing.

hmm einen hasen. klingt ja jetzt einmal ziemlich unnötig. wenn ich euch sage dass es sich um einen mit dem internet verbundenen elektrischen hasen handelt, der sachen vorlesen und mit den ohren wackeln kann, wird die sache wohl noch komischer.

hmm und trotzdem überlege ich. ein frei programmierbares dings, dass sachen vorlesen kann, könnte man als wecker oder uhr oder e-mail-anzeiger oder kalender-anzeiger oder für unendlich viele sachen nutzen…

flugzeuge 2.0

March 25, 2009 on 3:19 am | In algorithmen, allgemeines, programmieren, slides, studium | No Comments

nachdem ich gestern meinen pascal-code ein wenig vorgestellt habe, gabs doch ein wenig interesse an den präsentationsfolien und an meinem cheatsheet.

desswegen dieser dummy-post, weil ich genau hier beides an einem ort verlinken will.

————————————————————-

präsentationsfolien

code.pas

cheatsheet

————————————————————-

Continue reading flugzeuge 2.0…

pascal flugzeuge

March 24, 2009 on 9:31 pm | In algorithmen, allgemeines, programmieren, studium | No Comments

weil ich das heute präsentiert hab, und es allen gefallen hat, will ichs jetzt auch posten.

aufgabenstellung war: implementieren sie eine dynamische datenstruktur, um die verwaltung von flugzeugen zu ermöglichen.

:) auch wenn ich weiß dass es wohl niemanden wirklich interessiert, für “die nachwelt”, die nächstes semester wohl die selben aufgaben bekommen, ists wohl sehr hilfreich.

flugzeuge.pas

eprog – test 1

December 10, 2008 on 8:10 pm | In allgemeines, programmieren | No Comments

yeah. 11/20 punkten. herausforderung 1 geschaft.

a whole lot of work

November 1, 2008 on 11:55 pm | In algorithmen, allgemeines, produktivity, programmieren, studium | No Comments

gestern (das ist ein nachtrag) habe ich bis 3 uhr nachts an den vorbereitungen zu den übungen nächste woche gesessen.

am meisten zeig gekostet hat mich die AlgoDat1 Übung. Hier mussten wir einen Algorithmus schreiben der ein Fraktal zeichnet (und das zwei mal).

Eigentlich eine sehr schöne und interessante Aufgabe, wenn da nicht diese schwachsinnige Dokumentations-Arbeit wäre.

Also zur Abgabe musste ich:

  • den Code kommentieren
  • eine Kurzdoku (mit extendet Kommentaren)
  • und eine Doku (ganz ohne Code, nur in Textform)

abgeben.

Für ein Beispiel also ganze 3 mal das selbe beschreiben, in anderen Worten. Diese ganze Prozedur hat fast genau so lange gedauert, wie das Problem zu lösen. Und ich hoffe, dass meine Ausführungen so passen, andernfalls bekomm ich wegen dieser ganzen Dokumentiererei auch noch Punkteabzüge – ein witz.

Falls es wen interessiert, lade ich die Files hoch, die ich am Montag abgeben werde.

Oh, und noch was tolles: Diese Files müssen gezippt werden. Nicht gejart, nicht gerart, und auch kein anderes Kompressionsverfahren, gezipt… So, also muss ich mir bis morgen noch Software suchen, die mit diesem komischen, proprietären Kompessionsformat umgehen kann, um die Aufgabe abgeben zu können – es lebe die “freiheit und selbstständigkeit an den Unis”… ehrlich, wie unsinnig ist das?

files:

Oh, Software. Das könnte euch auch noch interessieren.

Für Logo müssen wir MSW Logo nutzen. Das läuft recht gut mit Wine auf Ubuntu.

Zum schreiben meiner Programme nutze ich den bewährten Geany. Und um das .pdf zu erstellen hab ich die neue OpenOffice.org Version 3 genutzt (tolle Software!).

« Previous Page